Guerilla Projektmanagement

IT Projekte und Zeuch

Nachtrag Blogbereinigung

Ok, ich sollte da wohl etwas klar stellen. Niemand hat Druck auf mich ausgeübt bzw. mich aufgefordert, die Einträge zu entfernen. Auch gibt es jetzt keine Firma, die man jetzt meiden sollte.

Ein wenig zum Hintergrund: Ein Mitarbeiter der Firma hat sich über einige Einträge aufgeregt. Sowohl Art, Ergebnis als auch Inhalt der Vorwürfe sind aus meiner Sicht unangemessen. So unangemessen, dass ich noch nicht einmal Lust habe, darüber zu diskutieren. Stand heute habe ich auch keine Geschäftsbeziehung mit dieser Firma. Aber ich kenne die Firma. Ich mag die Firma. Und – viel wichtiger – ich mag ihre Mitarbeiter.

Dummerweise finden sich in meinen Logfiles seit Dienstag sehr viele Zugriffe von genau dieser Firma. Ich hatte nun keinerlei Lust darauf mir vorzustellen, dass 2 Tage lang in der Kantine über diesen Vorfall diskutiert wird. Das würde aus meiner Sicht nur ablenken und zuviel der Ehre sein. Da ich nichts geschrieben habe, was man nicht tausendfach woanders lesen kann, war es also kein großer inhaltlicher Verlust es zu deaktivieren.

Bereits in der Vergangenheit habe ich ohne Diskussion den ein oder anderen Eintrag auf Nachfrage wieder entfernt (einmal fand ich das allerdings sehr bedauerlich, da die Geschichte so extrem lustig war).

Dies mache ich aus Prinzip. Ich bin seit >15 Jahren im Internet unterwegs (zählt man die Mailboxzene mit, veröffentliche ich meine Gedanken sogar schon seit >20 Jahren). Ich bin mir über die besonderen Situation einer „veröffentlichten Meinung“ also bewusst. Das ist keine Kneipe. Wer weis, was ein geschriebener Satz in 20 Jahren für Auswirkungen hat. Das Internet – oder aktuell Google – vergisst nie. Da dieses Blog mein Privatvergnügen ist (auch wenn man als Selbstständiger oft nur schwer trennen kann) tut es mir nicht weh, alle sind zufrieden und es bleiben ja noch genug andere Einträge übrig :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.