Archiv für den Monat: Juli 2010

Mein Wunsch-Leatherman

Wie jeder Motorradfahrer weiß, ist ein Leatherman das Universalwerkzeug.

Für den Fall, dass jemand noch grübelt, was er mir zum Geburtstag (ok, der ist noch hin, aber schon schon mal vorweg) schenken soll, hier eine kleine Anregung:

Leatherman Luxuswerkzeug Charge Del Rey, 1. Exemplar von 25 Stück, Griffe aus 18-karätigem Gold, inklusive Echtheitszertifikat in Geschenkbox aus poliertem Akazienholz

Ok, der Preis ist vielleicht etwas hoch. Aber ich würde den Spender auch dankend hier erwähnen.

Loveparade 2010

Mein Beileid an alle Freunde und Angehörigen, die gestern einen geliebten Menschen verloren haben. Auch möchste ich mir nicht vorstellen wie es sei muss, ohne Informationen Zuhause zu sitzen und nicht zu wissen, wie es einem Freund oder Verwandten geht der auf der Loveparade war und den man nicht erreichen kann.

Grenzenlose Verachtung habe ich für Polizeispreche und Oberbürgermeister die in ihrem ersten Presseauftritt nichts Besseres zu tun haben, also schon mal sicherheitshalber darauf hinzuweisen, dass sie ja alles richtig gemacht haben und die Opfer vermutlich selber Schuld seien. Wie machtgeil muss man für sowas sein?

Schon im Vorfeld hieß es, dass Konzept (> 1 Mio Menschen auf ein Gelände lassen das
nur 300.000 verträgt) könne nur aufgehen, wenn nicht alle Raver gleichzeitig feiern. Das Risiko war hoch und es wurde vorher diskutiert. Es wurde bewußt eingegangen. Also müssen die Verantwortlichen jetzt auch zu den tragischen Konsequenzen stehen!

Die Bahn und die Klimaanlage

Die erste Regel für Öffentlichkeitsarbeit im Internetzeitalter: Du sollst ehrlich sein. Die Bahn meinte ja, man kann es auch anders versuchen…

Als am Wochenende – mit wohl dramatischen Szenen – in kompletten Zügen die Klimaanlage ausgefallen war, meinte
ein Bahnsprecher, es habe sich dabei aber nur um 3 Züge gehandelt. Abgesehen davon, dass das schon 3 zuviel sind,
haben sich anschließend reichlich Leute gemeldet, die auch in einem Zug ohne Klimaanlage saßen. Das Problem war wohl massiver.

Zu allem Überfluß deckt sich die Darstellung der Bahn über die Ereignisse in Bielefeld (bei dem eine halbe Schulklasse umgefallen ist) nicht wirklich mit den Augenzeugenberichten. Auch nicht gerade schlau.

Vor allem weiß jeder Vielfahrer, dass mit schöner Regelmäßigkeit in einzelnen Wagons die Klimaanlage ausfällt. Laut Bahnsprecher sei ja die Ursache für die Ausfälle am Wochenende unbekannt. Für die oftmals passierenden einzelnen Ausfälle hat mit, als ich noch oft mit meiner Bahncard 100 unterwegs war, ein Zugbegleiter genau erklären können, woran es denn liegt. Wenn man die Klimaanlage zu kalt einstellt, friert wohl die Steuerung ein und geht anschließend kaputt.

Das ist eine Erklärung die – in Hinblick auf die aktuellen Temperaturen – vielleicht auch für den ein oder anderen Ausfall an diesem Wochende verantwortlich gewesen sein könnte …

Hin und her – das ist nicht schwer: die Kassenbeiträge

Ok. Nur, damit ich das auch verstehe. Erst hat man die Kassen gezwungen, alle den gleichen Beitrag zu nehmen (15,5 %). Dieser
Beitrag konnte durch einen Zusatzbeitrag von max 1% des Einkommens erhöht werden.

Mit diesem System eingeführt wurde natürlich eine zentrale Stelle, ob das alles zu verwalten (Gesundheitsfond).

Nachdem man nun im Konjunkturpaket II erst den Beitrag auf 14,9% gesenkt hat, ist er jetzt wieder auf 15,5 %.
Aber: Die Kassen können die Zusatzbeiträge selber festlegen.

Also ist es eigentlich wie früher, nur mit 2 Unterschieden:
– Die Arbeitgeber beteiligen sich nicht an den Zusatzbeiträgen
– Die Stelle zur Verwaltung der Beträge wird vermutlich – wo sie schon mal da ist – nicht abgeschafft

Junge, Junge. Wenn ich so arbeiten würde, wie die regieren, sähe meine Auftragslage vermutlich echt mies aus.

Deutschland 4, Argentinien 0

Im American Football gibt es eine ungeschriebene Regel. Wenn eine Mannschaft klar führt und am Ende den Ball hat, macht sie nicht noch mehr Punkte, sondern spielt die Uhr herunter um die Gegner nicht noch unnötig zu demütigen. Es reicht ja, wenn man gewonnen hat.

Seit Gestern denke ich, die Deutsche Mannschaft sollte darüber nachdenken. Wow, hat, Argentinien einen auf den Deckel bekommen. Nach dem 2:0 hätte man ja eigentlich einen Gang herunter schalten können. Aber nein, es ging erst richtig los. Ok, im Fußball ist das auch schwieriger. Wir erinnern uns ja noch alle an 1999, als Bayern das Finale der Champions-League buchstäblich in letzter Minute verloren hat.

Spanien ist – wenn die so spielen wie im Viertelfinale – kein Gegner. Also freue ich mich auf ein Finale Deutschland< ->Holland.