Guerilla Projektmanagement

IT Projekte und Zeuch

Tipp: Mindmeister

Wie viele von uns auch, habe ich mich im Laufe der Zeit sehr an Mindmaps gewöhnt. Normalerweise nehme ich dafür FreeMind. FreeMind hat den Vorteil, dass es in Java geschrieben ist und daher auf vielen Plattformen läuft. Außerdem ist es kostenlos.

Sehr hübsch finde ich allerdings auch das Onlinetol Mindmeister

Anmerkung am Rande: Mindmeister ist eine Rails Applikation. Ich bin darüber gestolpert, als ich mir deutschsprachige Rails Sites angeschaut habe.

Ein Vorteil dieser Site: Man kann sich kostenlos anmelden und MindManager Dateien (wie auch Freemind) importieren. MindManager ist ein kommerzielles MindMap Programm. Es passiert mir immer wieder, dass mir in einem Projekt ein Kollege eine MindManager Datei schickt. Ich habe mich aber bislang immer geweigert, eine Lizenz zu kaufen – ich habe ja FreeMind.
Mit Mindmeister kann ich diese Dateien jetzt lesen und (wenn ich den kostenpflichtigen Account kaufe) sogar in Freemind umwandeln.

Update: Freemind kann (in der aktuellen Version) auch MindManager einlesen. Wieder was gelernt …

Außerdem kann man mit Mindmeister MindMaps im Team erstellen und veröffentlichen.

Ein Wort allerdings zum Design: Ich kann dieses Pink, Mint, Hellblau nicht mehr sehen. Warum nehmen alle Web 2.0 Sites genau diese 3 Farben?!? Haben die früher zuviel MiamiVice geschaut?

4 thoughts on “Tipp: Mindmeister

  • XlF sagt:

    FreeMind kann doch Mindmanager dateien einlesen.

    Zumindest die von mir derzeit verwendete Version 0.9.0 Beta 9.

    cu
    XlF

  • Sven Rimbach sagt:

    Oh, ich sollte wohl mal updaten.
    Danke für den Hinweis …

  • Nicolas Kübler sagt:

    Neben MindMeister fand ich einmal Mindomo (http://www.mindomo.com/mindomodemo.php), welches aber auf Flash aufbaut, aber auch sehr schöne Möglichkeiten bietet. Allerdings arbeitete ich weder mit MindMeister noch Mindomo, sehen aber beide vielversprechend aus.

    MindManager versteht sich selbst als Information Management Tool, das eben zwar eine Mindmap als Grundstruktur bietet, aber sehr viel mehr darüber hinaus.

  • Tobias sagt:

    Hi,

    an Freemind (habe ich auch längere Zeit verwendet) nervt mich, daß es alle Knoten einer Ebene untereinander anordnet. Man hat hinterher eine Spalte links vom Zentrum und eine rechts vom Zentrum. Dann kann ich auch gleich die Word-Gliederungsfunktion verwenden. MindMeister (habe gerade auf die Demo geguckt) kann das offenbar besser: Die Knoten erster Ordnung sind verschiebbar – man kann also die Zweige frei ums Zentrum gruppieren. Ähnlich wie bei Mindmanager.

    my2cents
    Tobias

Schreibe einen Kommentar zu Tobias Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.