Guerilla Projektmanagement

IT Projekte und Zeuch

Pitch patch

Wenn man selber jahrelang Verkaufspräsentationen (auch gerne als Vorsingen oder Schaulaufen bezeichnet) gehalten hat, ist es richtig nett, auf der anderen Seite zu sitzen. Schön, sollen die schwitzen und ich schaue es mir in aller Ruhe an.
2 Agenturen waren zum Pitch geladen. Es geht um einen Web-Auftritt für ein neues Produkt inkl. Anbindung an einen Shop.
Nach 5 Minuten wurde mir klar, warum wir bei Pixelpark zeitweise so erfolgreich waren: Wir haben einfach besser präsentiert.
Agentur 1 konzentriert sich auf Selbstdarstellung. Sie haben lustige Filme produziert und rücken sicherheitshalber mit der halben Firma an. Vielleicht dachten sie, wir könnten abschließend noch ein wenig Handball spielen oder so. Für die Präsentation waren auf jeden Fall zuviele Leute da.
Agentur 2 tritt deutlich ruhiger auf. Sie legen viel Wert auf einige Designelemente, haben jedoch leider keine Vorschläge für extrem wichtige Fragestellungen mitgebracht.
In meinen Augen besteht 80% des Verkaufserfolges darin, seinem Kunden zu beweisen, dass man sei Problem verstanden hat. Einigermaßen gute Lösungen haben schließlich alle zu bieten. 10% beziehen sich auf die konkrete Lösung und die restlichen 10% sind weiche Faktoren. Sprich, möchte ich mit dem Gegenüber eigentlich die nächsten Wochen meine Zeit verbringen?
Die Entscheidung ist praktisch gefallen. Begründungen dafür kommen später.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.