Guerilla Projektmanagement

IT Projekte und Zeuch

Projektabschluss

Nur noch wenige Tage, dann läuft mein aktueller Auftrag aus.

Schreibtisch aufräumen, Projektwohnung auflösen, Visitenkarten verteilen – was halt so ansteht.
Eine schreckliche Zeit, solche Arbeiten sind nicht wirklich motivierend. Eigentlich bin ich noch bis Freitag gebucht. Aber ich werde wohl früher hier aufhören. Es gibt eigentlich für mich nichts mehr zu tun. Es ist zwar nett, sich fürs nichtstun bezahlen zu lassen, aber das widerstrebt mir dann doch.

Wichtig finde ich, dass man einen vernünftigen Status hinterlässt. Das betrifft auch die Dokumentation. So ein Projektordner kann ganz schön zumüllen, wenn man nicht aufpasst. Also erstmal die nächsten Stunden damit verbringen es so zu organisieren, dass jeder Außenstehende zumindest die Chance hat, sich einzuarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.