Anekdoten

Da bei mir gerade nicht viel passiert, hier eine Geschichte von früher:

Wir hatten das Projekt gewonnen. Es war nicht einfach, aber wir haben es geschafft.
Nach einer ersten Kostenschätzung schrieben wir das Angebot. Der Kunde kam aus dem Handel (es war ein E-Commerce Projekt). Merke: Retail is detail. Nach ein paar Tagen rief der Kunde mich zu sich.

Er: „Sagen Sie mal, Herr Guerilla Projektmanager, so geht das aber nicht. Schauen Sie mal. Hier haben Sie 200 EUR mehr ins das Angebot geschrieben, als im ersten Kostenvoranschlag“
Ich:“Das ist richtig. Ich habe Ihnen ja auch immer gesagt, dass dies nur eine grobe Schätzung sei. Schauen Sie doch mal hier. In Punkt 3.1.2 finden Sie dafür 30.000 EUR weniger als im Kostenvoranschlag, da wir auf die Software XY verzichten und sie durch Freie Software ersetzen. Dadurch ergibt sich aber ein Mehraufwand von einigen Stunden zur Konfiguration.“
Er:“Ja, das mit den 30.000 EUR habe ich gesehen. Aber hier, die 200 EUR. Das geht so nicht.“
Ich:“Aber ich spare Ihnen doch 29.800 EUR und da…“
Er:“So sehe ich das aber nicht. Ich werde die 200 EUR nicht zahlen“
Ich:“Ok, dann schlage ich die 30.000 EUR wieder drauf?“
Er:“Nein, natürlich nicht“
Ich:“Gut, die Diskussion über die 200EUR hat bei unserem Tagessatz jetzt schon mehr als 200 EUR gekostet.Aber selbstverständlich nehme ich den Posten aus dem Angebot wieder heraus“.

Kurze Anmerkung: Es war noch zu DM Zeiten. Aber das Verhältnis der Zahlen stimmt.

2 Gedanken zu „Anekdoten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 13 + 13 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)