Archiv für den Monat: Oktober 2008

5.60m

Das ist mein Ergebnis im 1. Versuch Stabhochsprung bei Summer-Games

Summer-Games? Yepp! Ich habe mir gerade den C64-Emulator für den Mac heruntergeladen:
http://www.infinite-loop.at/Power64/index.html

Software gibt es hier:
http://www.c64games.de/

Hach, das waren noch Zeiten…

Nachtrag:
Raid over Moscow findet man dort auch. Ich schwelge gerade echt in Erinnerungen. Damals, als wir in meinem 4qm „Büro“ mit 5 Leuten Winter-Games gespielt haben …

Teambildung extrem: geht schon gut los

Schon haben wir das erste Problem.

Im Team ist ein Anfänger. Ich habe natürlich genau bei ihm einen Fehler bei der Einrichtung seiner Benutzerdaten gemacht – Murphy lässt grüßen. Er hat sich leider nicht bei mir gemeldet. Vermutlich hat er sich nicht getraut aus Angst, er würde einen schlechten Eindruck machen.

Da müssen wir wohl noch dran arbeiten.

Teambildung extrem

Ich bin ja bekannternaßen davon überzeugt, dass 80% des Projekterfolges durch die Parameter Kommunikation und Team verursacht werden. Vor diesem Hintergrund habe ich gerade eine spannende Aufgabe.

In dem Projekt war Kommunukation bislang ein riesen Problem. Ok, das wurde erkannt und daran wird gearbeitet. Jetzt habe ich die Aufgabe, ein neues Team zu bilden. Problem: Das Team besteht zu 100% aus externen Mitarbeitern welche munter über ganz Deutschland verteilt sind.

Ich hatte vor einigen Jahren ein interessantes Gespräch mit einem Professor aus München der die Arbeit in verteilten Teams untersucht hat. Sein Ergebnis: Verteiltes Arbeiten funktioniert nur dann, wenn sich Team zumindest zum Kick-Off sich gesehen hat. Wenn man ausschließlich per Telefon/Mail/Chat kommuniziert, klappt es nicht.

Aber genau so wird es bei mir sein. Dazu kommt noch, dass 50% des Teams aus Anfängern besteht.

Was werde ich also tun:
Zuerst einmal wird es wichtig sein, dass die Aufgaben vernünftig verteilt werden. Jeder bekommt die Aufgaben, die er bewältigen kann (trivial, wird aber gerne übersehen)
Dann bekommt jeder Anfänger einen Mentor an die Seite der für Fragen zur Verfügung steht.
Und schließlich wird es zweimal im Jahr (ok, sofern das Projekt solange überlebt) ein Team-Event geben auf dem man sich dann auch mal „in echt“ begegnet.

Trotzdem bin ich ein wenig unsicher. So eine Ausgangslage ich auch noch nie. Wir dürfen gespannt sein.

Reich-Ranicki lehnt Fernsehpreis ab

Hmm, ob ich Sonntag den Tatort wohl mal ausfallen lasse?

Marcel Reich-Ranicki hat heute am Samstag den Deutschen Fernsehpreis für die Sendung „Das literarische Quartett“ bekommen – bzw. hätte bekommen sollen. Er hat den Preis wohl abgelehnt und hat statt einer Dankesrede über das aktuelle Fernsehen hergezogen.

Wie zitiert Peter Glaser schon Marvin Minsky so schön:

Stellen Sie sich doch nur einmal vor wie es sein könnte, wenn das Fernsehen wirklich gut wäre. Es würde alles verändern, was wir kennen.

Die Sendung wird am Sonntag ab 20:15 ausgestrahlt. Ich bin ja mal gespannt, ob das auch gezeigt wird …

Hoffentlich ist das ein Fake

Das ist doch nicht echt, oder:

(Direct-Link): http://www.youtube.com/watch?v=jfealLrWLIY

Für die Faulen: McCain erzählt, er habe in Deutschland eine Rede des Kanzlers Putin gehört.

Nachtrag: Es ist wohl echt. McCain lebt allerdings wohl in einer anderen Realität – in dieser gibt es z.B. auch eine Grenze zwischen Irak und Pakistan: http://www.youtube.com/watch?v=NC0Y7zMcn_4

Wow, so jemand würde es bei uns nicht mal zum Bürgermeister bringen (ok, wir hier in Dortmund suchen gerade dringend einen neuen… aber … ne.. noch nicht mal hier …)

Meine Eisdiele

Die Eisdiele lag früher extrem praktisch. Nicht nur, dass sie auf dem Heinweg lag. Sie lag auch gerade so weit von meiner Wohnung entfernt, dass ich die 2 Kugeln Eis (in der Waffel) exakt an meiner Haustür gegessen hatte.

Als ich nun wieder zurück nach Dortmund gezogen bin, freute ich mich auf die Eisdiele. Es war nicht die beste Eisdiele der Stadt (da gibt es zumindest 3 bessere), aber sie war ok.

Um so größer der Frust: Das Eis schmeckte nicht mehr. War es romantische Verklärung? Ein neuer Besitzer? Keine Ahnung.

Immer wieder ging ich an der Eisdiele vorbei. Und wieder und wieder kämpfte ich mit mir selber: Soll ich ihr noch eine Chance geben? Wird es diesmal besser sein (war es dann leider nie)? Immer dieser innere Konflikt.

Seit dieser Woche ist mit die Entscheidung, ob ich dort Eis kaufe oder nicht abgenommen worden: Die Eisdiele ist abgebrannt …