Guerilla Projektmanagement

IT Projekte und Zeuch

Marathonvorbereitung Woche 8

Erster längerer Lauf nach der Erkältung:
30 Min: Leichter Schneefall. Ich fühle mich gut. Die Erkältung scheint mir nicht geschadet zu haben. Also entscheide ich mich für die längere Runde.
60 Min: Ich fühle mich völlig elend. Da war ich wohl ein wenig voreilig. Leider dauert der Rückweg rund 60 Minuten (für Dortmunder: Es ging vom Kreuzviertel über Bolmke und Tierpark die Galoppstr. hoch). Aber zumindest geht es jetzt nur bergab. Zum Glück schneit es nicht mehr.
70 Min: Es scheint! War ja klar. Zur Aufmunterung gönne ich mir ein Leckerchen in Form eines Energie-Gels. Wer sowas nicht kennt: Es schmeckt wie Zahnpasta und klebt schlimmer als Kokosmilch. Dafür hat man ratzfatz 300 Kalorien intus und ist zumindest kurzzeitig fitter.
90 Min: Gut, das ich keine Handschuhe mitgenommen habe. So bin ich dermaßen mit meinen kalten Händen beschäftigt, dass ich keine Gelegenheit habe mir über die Schmerzen im linken Fuß Sorgen zu machen.
120 Min: Angekommen. Für den ersten Lauf nach der Pause soll es reichen. Puls lag bei 75% HfMax, alles im grünen Bereich.
Nächste Woche versuche ich mich an 3 Stunden (davon 2 Stunden bergauf)
Gewicht: konstant, aber laut Waage geht mein Körperfettanteil zurück. Ich interpretier das mal so: Ich nehme weiter ab, aber mein Körper lagert mehr Wasser in den Muskeln. Gut so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 3 + 6 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)