Probleme und Lösungen

Ok, spielen wir mal „finde den Fehler“:

Ein Teammitglied kommt zu Dir als Projektleiter mit einem Problem und 3 möglichen Lösungen. Was würdest Du jetzt machen?

Na, wie lautet die Antwort? Wie? Man kann das nicht beantworten? Ich muss vorher die Lösungen beschreiben? Nope, falsch!

Der erste Schritt sieht nämlich anders aus. Gibt es das Problem überhaupt?

Klingt komisch, ist aber so. Im Projektalltag wird man ständig auf Baustellen treffen, die bei genauere Betrachtung gar keine Baustellen sind, oder zumindest so klein, dass sie eher nicht relevant sind.

Praktisches Beispiel. Jemand sieht das Problem, dass er für den Produktsupport eine Telefonhotline aufbauen muss und kommt nun mit dem Angebot von 4 Callcentern. In Wirklichkeit gibt es aber schon längt eine Hotline für ein Vorgängerprodukt die einfach weiter genutzt werden kann. Unrealistisch? Alles schon erlebt.

Auch in der Softwareentwicklung selber werden gerne Probleme gelöst, die man sich komplett schenken kann. Da finden sich im Projektplan plötzlich 10 Mio. EUR für eine Prozessautomatisierung. Schaut man genauer hin fällt auf, dass dieser Prozess einmal im Jahr genötigt wird und 30 Minuten dauert. Sprich, es gibt gar keinen Bedarf an dieser Lösung.

Ein wirklich großer Erfolgsfaktor für Projekte ist schlicht und einfach „Einfachheit“. Mach es so simpel wie möglich – aber noch einfacher. Kernprozesse identifizieren, Kernaufgaben lösen. Kritische Pfade aufzeigen, Probleme ständig hinterfragen. Der Rest ist Kür.

Ein Gedanke zu „Probleme und Lösungen

  1. Christof

    Hallo!
    Guter Beitrag. Entspricht absolut der Realität ;)
    Auch den Schlussatz finde ich gut. Viele IT Projekte scheitern unabhängig von der Grösse an der künstlich erzeugten Komplexität. Ich sag nur „Simplify IT.“

    Zu den Problemlösungen. Ist es nicht sogar oftmals so, das man als Projektleiter einfach nur zuhören muss. Der Mensch an sich muss manchmal einfach nur über seine Probleme reden, dann lösen sie sich oftmals wie ganz von selbst. Projektleiter sind mehr Psychologen als Problemlöser ;)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 13 + 4 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)