Entscheidungsfindung die 511.

Tom DeMarco hat ja mal wieder ein sehr gutes Projektmanagement-Buch geschrieben: Adrenalin-Junkies und Formular-Zombies – Typisches Verhalten in Projekten

Eine Stelle hat mich besonders überrascht. Ich habe ja bzgl. Entscheidungsfindung eine recht simple Meinung:

Jedes Teammitglied hat das Recht, ja sogar die Pflicht, eine Meinung einzubringen. Aber wenn der Projektleiter eine Entscheidung getroffen hat, ist die Diskussion vorbei und jeder hat diese Entscheidung zu tragen.

Genau darüber gibt es bei DeMarco auch einen Abschnitt. Und was darf ich dort lernen? Schon das U.S. Marine Corps hat genau so eine Vorgabe:

Solange bis ein Kommandant eine Entscheidung getroffen und bekannt gegeben hat, haben die Untergebenen es als ihre Pflicht anzusehen, ihre ehrliche und professionelle Meinung zu äußern, selbst wenn dies nicht mit der Meinung des Vorgesetzten übereinstimmt. Sobald eine Entscheidung getroffen wurde, haben die Untergebenen diese Entscheidung so zu unterstützen, als wäre es ihre eigene.

Na gut, ich habe es also nicht erfunden, schade. Aber zumindest finde ich meine Formulierung besser :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 5 + 6 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)