Guerilla Projektmanagement

IT Projekte und Zeuch

Luxus Projektwohnung

Wer länger als Berater beim Kunden vor Ort ist, will irgendwann nicht mehr in ein Hotel. Es ist einfach sinniger, wenn die Anzüge nicht ständig durch Deutschland gefahren werden müssen. Manche Hotels haben für solche Anforderungen für Dauermieter zwar einen Schrank im Keller, aber trotzdem. Gerne nimmt man sich dann ein möbliertes Zimmer vor Ort.

Die Preise solcher Zimmer sind gerade in Städten mit vielen großen Firmen happich. 20EUR/qm sind nix. Im Gegenzug bekommt eine Einrichtung, die beim Auszug der Enkel übrig geblieben ist. Die Matrazen sind durchgelegen und siffig, die Couch von mehreren Katzen zerfetzt – aber durch eine Tagesdecke wird das ein wenig kaschiert. Aus den Resten im Backofen kann man sich noch ein schmackhaftes Mahl zubereiten und der Schimmel im Bad … aber lassen wir das.

Umso mehr weiß man es zu schätzen, wenn die Projektwohnung nicht diesem „Standard“ entspricht. Oftmals sind es ja auch die Kleinigkeiten, die den Unterschied machen.

Aktuell habe ich eine Projektwohnung mit Service. Einmal pro Woche wird gereinigt, Handtücher und Bettwäsche gewechselt.

Und was soll ich sagen: Ich komme zurück in die Wohnung und finde ein kleines Adventsgesteck auf dem Tisch. Das fand ich echt super nett.

Ob ich wohl zum Nikolaus eine Flasche Talisker bekomme?

One thought on “Luxus Projektwohnung

Schreibe einen Kommentar zu Frank Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.