Guerilla Projektmanagement

IT Projekte und Zeuch

Anwärter auf den Darwin-Award

Der Bestatter-Blog hat eine Geschichte, die man für den Darwin-Arward nominieren sollte. Der Darwin-Award wird verliehen für möglichst kreative (oder sehr, sehr dumme) Wege, aus dem Leben zu scheiden.

Die Kurzform:
Mann arbeitet in einem automatischen Hochregallager. Um nicht von einem automatischen Gabelstabler überfahren zu werden, blockiert er die Lichtschranke am Eingang der Lagerreihe mit seinem Werkzeugkoffer. Ergebnis: Störung im Gang wird gemeldet und die Roboter fahren dort nicht.

Und dann schickt er seinen Azubi los, ihm Werkzeug zu holen.

Was hat der Mann wohl gedacht, als sein Azubi den kompletten Werkzeugkoffer mitbrachte?

Also, in der kurzen Zeitspanne in der die Software feststellte, dass die Störung nicht mehr vorhanden ist und ihn anschließend der Regalroboter überfahren hat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.