Archiv für den Monat: August 2007

www.web-lernbox.de

Wie der ein oder andere Leser vermutet haben mag, habe ich die letzten Tage mit Ruby On Rails gespielt. Hier ist das erste Ergebnis, die

Web Lernbox:
http://www.web-lernbox.de

Dabei handelt es sich um die Online-Version einer Lernkartei.

Eine Lernkartei besteht aus (meistens) 5 Fächern und hilft dabei, z.B. Vokabeln zu lernen. Man nimmt eine Karteikarte und schreibt auf eine Seite die Frage, auf Rückseite die Antwort. Anschließend legt man die Karten in Fach 1 der Kartei. Wenn man nun lernt, fängt man vorne in der Kartei an und arbeitet sich durch: Kann man die Frage auf der Karte bearbeitet, wandert die Karte ein Fach weiter. Macht man einen Fehler, landet die Karte in Fach 1. Ist eine Karte irgendwann in Fach 5 angekommen (man hat also 5x hintereinander die Antwort gewusst), hat sich der Stoff im Langzeitgedächtnis verankert. 10-15 Minuten Training pro Tag reichen dabei völlig aus.

Meine Online Lernbox erweitert das Prinzip noch ein wenig. Karten werden nur einmal täglich erfragt. Außerdem werden Karten in den hinteren Fächern erst mit einigen Tagen Verzögerung abgefragt.

Angelegte Lernboxen können für andere Benutzer freigegeben werden.

Die aktuelle Version bietet noch nicht alle geplanten Funktionen, Erweiterungen sind aber schon in Planung. So wird es verschiedene Lernmodi sowie eine Druckfunktion geben. Darüber hinaus kann bestimmen, ob eine freigegebene Lernkartei durch andere Benutzer verändert werden kann.

Wer Lust hat, kann gerne einen Blick darauf werfen. Einige Lernboxen sind bereits freigeschaltet (u.a. Austragungsorte der Olympischen Sommerspiele sowie Deutsche Meister im Fußball – braucht man ja spätestens, wenn man sich bei Wer Wird Millionär anmeldet)

Ich würde mich über Feedback, Anregungen oder Fehlermeldungen sehr freuen.

Tipp: Kostenlose Filme bei T-Online

Das Video on Demand Portal von T-Online – äh also ich meinte T-Home – ist aus meiner Sicht reichlich unterschätzt. Für einen annehmbaren Preis kann man dort Online Filme anschauen (auch herunterladen und brennen).

Leider bewirbt selbst T-Online (oder T-Com oder T-Home) das kaum. Man kann auch ohne spezielle Hardware die Filme auf seinem Rechner schauen. URL: http://vod.t-online.de Man benötigt allerdings einen Zugang über T-Online (oder T-Home, ach wie auch immer).

Bislang gab es jeden Monat einen kostenlosen Film. Das hat sich verbessert: Es sind jetzt 10 Filme.

Nachteil: Man muss zwingend den IE einsetzen.

Update: Hmm, man muss sich registrieren. Ich werde immer nervös, wenn man sich für ein kostenloses Angebot registrieren muss. Aber ok, vermutlich wollen sie nur Adressen sammeln, aber muss man ihnen ja nicht erlauben.

Update2: In höchster Qualität (6MB) sehe die Bilder extrem super aus.