Guerilla Projektmanagement

IT Projekte und Zeuch

Achtung: Wichtige Frage!

Ihr Lieben:

Warum kleben Nudeln heute mehr als früher?

Also zumindest bilde ich mir ein, dass zu meinen Studententagen (als eh‘ alles besser war), die Spaghetti nicht so fürchterlich zusammengeklebt haben, wie heute.

Und kommt mir jetzt bitte nicht mit „Öl ins Wasser“ und „Nudeln nach dem Kochen abbrausen“ – das versteht sich ja von selber. Aber es hilft halt nix. Man kriegt keine locker fluffigen Nudeln, sondern einen blöden Klumpen auf den Teller. Das ist gerade dann fatal, wenn man nicht alleine isst. Ist ja auch doof, die Nudeln mit der Schere in zwei Teile zu schneiden …

Hilfe …

5 thoughts on “Achtung: Wichtige Frage!

  • Andreas sagt:

    Wenn die Nudeln gleich geblieben sind, was machst Du anders? Oder siehst Du jetzt nur genauer hin und hast es früher nicht gemerkt, weil die Nudeln zur Studentenzeit meist in einem Bad von Ketchup ertranken?

    Du weisst doch, wenn was nicht geht, erstmal nach der letzten Veränderung fragen – die ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die Fehlerursache :-)

    Ein Tropfen Öl ins Kochwasser hilft nicht gegen Verkleben sondern eher gegen Überkochen. Wenn man die Nudeln nach dem Abtropfen des Kochwassers mit *warmem* Wasser (kein kaltes nehmen, dann kleben sie richtig) ausspült (damit die Stärke größtmöglich weggespült wird, die sie verkleben lässt…), gibts auch keine klebenden Nudeln, und es klappt mit der Nachbarin :-)

    Man kann hinterher auch noch ein paar Butterflocken in den abgetropften heissen Nudeln zerlaufen lassen, zwecks besserer „Schmierung“, das ist aber nicht jedermenschs Ding.

    Bei mir hat sich noch niemand über klebende Nudeln beschwert :)

  • Markus sagt:

    Mir hat vor kurzem jemand erklaert, dass die Nudelhersteller sich groesste Muehe geben, die Nudeln so zu machen, das die Soße daran kleben bleibt – deswegen soll man angeblich auch kein Oel ins Wasser tun.
    Vielleicht machen die Hersteller auf diesem Gebiet ja so gute Fortschritte, dass man dem Kleben nichtmehr entgegenwirken kann…. ;)

  • Great Gonzo sagt:

    1. Öl ins Wasser ist Humbug. Hilft gegen gar nichts. Bei ausreichender Menge könnte es vielleicht den Geschmack der Nudel beeinflussen, aber nur wenn Du die Nudel anschließend ohne sonstige Soße verspeist.

    2. Nudeln abbrausen ist Humbug – egal ob kalt warm oder heiß.

    3. Bei ital. Teigwaren ausschließlich die aus Hartweizengrieß ohne Eier verwenden. Aber das versteht sich wohl von selbst.

    4. Nicht das ganze Salzwasser nach dem Kochvorgang wegschütten. Wenn Du in die Servierschüssel oder den Teller nach dem Abseien wieder ein paar Löffel Kochwaser schmeißt, bleiben die Nudeln fluffig. Wahrscheinlich hast Du die Nudeln früher nur nicht richtig abgeschüttet ;-)
    Butter oder (Oliven)Öl als Schmierfett nach dem Kochvorgang geht auch, ändert aber den Geschmack und macht zudem keinen schlanken Fuß.

  • Sven Rimbach sagt:

    Was habe ich jetzt gelernt: Nudeln sind eine Wissenschaft.

    > 2. Nudeln abbrausen ist Humbug – egal ob kalt warm oder heiß.

    Das erfüllt zwei Zwecke.
    1. Die Stärke wird abgespült (was aber irgendwie nicht mehr klappt).
    2. Der Garvorgang wird unterbrochen (darum nimmt man auch kein heißes Wasser) und die Nudeln bleiben Al Dente.

    > Mir hat vor kurzem jemand erklaert, dass die
    > Nudelhersteller sich groesste Muehe geben, die Nudeln so
    >zu machen, das die Soße daran kleben bleibt

    Hmm, vielleicht liegt es daran.

    Ich habe noch eine andere Idee:
    Vielleicht liegt es am Wasser? Je härter das Wasser, desto schlechte lässt sich die Stärke abspülen. Das würde die unterschiedlichen Erfahrungen erklären.

  • Nicolas Kübler sagt:

    Vielleicht betreibt ihr zu viel Aufwand und deswegen wird es nichts. Am besten einfach die Anleitung auf der Verpackung lesen, die Hersteller sorgen schon für den Rest. Ich kann mich an keine zusammenklebende Nudeln erinnern, damals lernte ich es mit Salz und Öl und es funktioniert.

    Theoretisch kann es an vielem liegen, wenn ihr jetzt das Wasser schon betrachtet, dann solltet ihr fortfahren mit Herd und Topf. Vielleicht liegt es auch an der Luft :)

    Ich würde vorschlagen, dass du beim nächsten Mal vielleicht einfach das Rezept auf der Verpackung befolgst. Die Meinungen gehen hier eben sehr auseinander, vgl:
    http://www.google.de/search?hl=de&q=nudeln+kochen&meta=

Schreibe einen Kommentar zu Sven Rimbach Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.