Guerilla Projektmanagement

IT Projekte und Zeuch

OpenXchange bei 1&1

Na sieh mal an, gibt es das auch noch. 1&1 bietet ab dieser Woche eine gehostete Version der Groupwarelösung OpenXchange (OX) an.

OX hat eine recht bewegte Vergangenheit hinter sich. Mir ist es zuerst über den Weg gelaufen, als es noch von SuSE verkauft wurde. Es war eine sehr vernünftige Groupware hat hatte in unserer Firma MS-Exchange ersetzt. Exchange stieß an die berühmte 2GB Grenze ab der man zu der Zeit deutlich mehr Geld in die Hand hätte nehmen müssen. Es gab einen recht guten Konnektor zu Outlook und eigentlich wenig Fehler.

Dann wurde SuSE von Novell übernommen. Entgegen der ersten Aussagen flog dadurch OX leider irgendwann mal aus dem Angebot und OX wurde OopenSource. Es gab zwei Versionen. Eine Version konnte frei heruntergeladen werden, eine Version konnte man kaufen.

Die kostenlose Version unterschied sich u.a. in der Adminkonsole sowie in der Installation von der kommerziellen Version. Sagen wir mal so: Die Installation der freien OX Version macht das Kind zum Manne. Ich habe mehrere Nächte dafür gebraucht. Leider gab es in der Folgezeit einige Qualitätsprobleme. So hatte der kostenpflichtige Outlook Konnektor doch reichlich Macken. Irgendwann habe ich dann das Interesse an dem Ding verloren.

Leider gab es kaum gute Alternativen Dinge wie egroupware und Co kommen aus meiner Sicht leider nicht an OX heran.

Nun kann man für einen fairen Betrag (zwischen 4 und 2 EUR / Monat) OX bei 1&1 mieten. Mehr Infos hier.

Mehr noch: Interessierte ISPs können selber eine Hosting Version erwerben und ihr eigenes Geschäft aufziehen.

Ich bin mal gespannt, wohin die Reise geht. Das Produkt an sich ist sehr nett. Leider hatte es einige üble Kinderkrankheiten. Außerdem hätte ich mich über SyncML gefreut, aber das kommt ja vielleicht noch.

One thought on “OpenXchange bei 1&1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.