IT Glaskugel 2007

Dann wollen wir mal. Folgendes hat mir meine Glaskugel erzählt:

2007
– Wird Windows Vista einen extrem schwachen Start hinlegen. Anders als beim Wechsel von Windows98 auf WindowsXP gibt es eine echte Notwendigkeit. Einzig für Gamer bietet Vista Neuerungen. Aber dafür wird kaum eine Firma ihre Clients umstellen.

– Wird Apple das beste Jahr seiner Geschichte haben. Denn wenn sich Leute einen neuen Rechner kaufen, werden sie sich mehr und mehr bei Apple umsehen. Zum einen haben sie durch den IPod die Berührungsangst gegenüber Apple verloren. Dann hat man mit dem MacMini eine preiswerte Arbeitsstation im Angebot welche für das normale Tagesgeschäft voll ausreicht. Und die Laptops sind einfach super hübsch.

– Werden Gamer weg vom PC hin zu Spielekonsolen wandern. Ein vollausgebauter Spielecomputer für 2000 EUR?!? Wer macht denn sowas? Die aktuellen High-End Grafikkarten sind selbst mit anspruchsvollen CAD Anwendungen nicht ausgelastet. Die Grafikkarten braucht man nur noch für Spiele. Aber: Wenn die Grafikkarte bald mehr kostet als einen PS3: Warum kaufe ich mir nicht dann gleich die PS3? Die Spieleentwickler werden das berücksichtigen und darauf umschwenken.

– Wird das Jahr von OpenSource. Gibt es einen Grund, im Büro nicht z.B. eine Kombination als Ubuntu Linux und OpenOffice einzusetzen? Nein, man spart aber locker ein paar Hundert EUR pro Arbeitsplatz. Auch große Firmen werden darüber 2007 nachdenken.

– Wird es zwei Arten der Softwareentwicklung geben. Die „pragmatischen Programmierer“ nutzen neue Sprachen und Frameworks, entwickeln schnell, werfen viel wieder weg – kommen aber extrem schnell zu Ergebnissen welche mitlerweile auch vernünftig skalieren. Die „klassischen“ (großen) Firmen trauen dem Braten noch nicht. Wie beim Wechsel zu Java Architekturen vor 10 Jahren hat man noch ziemliche Berührungsängste. Die Java-Rebellen von früher (die sich z.B. über Corba lustig gemacht haben) schießen nun gegen die neuen Technologien mit den gleichen Argumenten, die ihnen früher selber entgegen gehalten wurden (zu langsam, zu instabil, nicht professionell genug, warum soll man etablierte Technologie wechseln) und werden erst 2008 von der Realität eingeholt werden.

– Werden private Blogs langsam aus der Mode kommen aber im Gegenzug immer weiter professionalisiert werden

… oder es wird ganz anders.

2 Gedanken zu „IT Glaskugel 2007

  1. Nicolas Kübler

    Ich stimme in vielen Punkten zu.

    Vista erscheint mir momentan als neues Betriebssystem für Spieler, aber auch erst 2008 und 2009, wenn die Entwickler voll auf DirectX10, das nicht abwärtskompatibel ist und nur für Vista verfügbar, setzen.

    Ich hörte einst, dass Microsoft den Code für Unternehmen mit mehr als 1000 Lizenzen (zumindest teilweise) offen legen will. Das könnte interessant sein, aber auch erst in mehr als 1-2 Jahren, da alles andere ein Abenteuer wäre.

    2007 ist definitiv ein Jahr für Spielekonsolen, besonders jetzt mit Nintendo Wii und Sony Playstation 3. Microsoft scheint auch immer mehr Geld in seine XBox 360 zu stecken, besonders jetzt nachdem die Konkurrenz ihre Neuheiten verkauft. Ich bin gespannt auf die CES (Consumer Electronics Show) in ein paar Wochen (War die nicht immer 1. Januarwoche?) in der Microsoft immer eine 1-2 stündige Demonstration ihrer aktuellen Produkte, Produkte in der Forschung und ihrer Visionen hat. Gerade Letzteres ist sehr interessant.

    Klar ist Apple und Linux immer mehr eine Alternative, aber es fehlt noch der Support. Ein Unternehmen muss sich entscheiden, ob Linux oder Windows Administratoren und eine Umschulung ist sehr teuer… aber der Städte wie Mannheim und München machen es vor, wie man auch mit großer Organisation auf Linux überspringen kann.

    Ich würde gerne wissen über welche Sprachen, Frameworks und Technologien geredet wird, die 2008 Realität werden?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 10 + 11 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)