Guerilla Projektmanagement

IT Projekte und Zeuch

Sollen Projektleiter programmieren?

Vor allem kurz nach dem Wechsel vom Entwickler zum IT-Projektleiter juckt es einem frischgebackenem Projektleiter schnell in den Fingern. Gerade wenn man mehr Erfahrung hat oder schneller Software entwickelt als sein Team ist es manchmal natürlich verlockend, selber in die Tasten zu greifen. Aber sollte man es auch tun?

Ab einer bestimmten Teamgröße (+-7 Personen) ist es natürlich absolut ausgeschlossen, da das Projektmanagement 100% Zeit in Anspruch nimmt. Wie sieht es bei kleineren Teams aus? Macht es manchmal Sinn, wenn ein Projektleiter selber mitentwickelt?
Ich denk schon! Wichtig ist nur, dass es eine Ausnahme und nicht die Regel ist.

Ich persönlich halte es so, dass ich im Notfall Aufgaben dann selber übernehme
– wenn ich es wirklich gut kann (klingt banal, aber genug Projektleiter sind in solchen Situationen eher eine Bremse als eine Hilfe)
– Wenn es mich selber nicht mehr als einen Tag kosten (schnell rein, schnell raus, zurück zum Tagesgeschäft)
– wenn sicher gestellt ist, dass man nicht in der Aufgabe stecken bleibt (wenn man ein Perl Script schreibt und sein einziger Perl Entwickler ist- keine gute Idee).
– und wenn ich die Zeit dafür habe. wenn ich dafür Überstunden machen muss, lohnt es sich nicht. Es besteht die Gefahr, dass andere wichtige Dinge liegen bleiben.

Solche „Miniaufgaben“ finde ich sogar ganz hilfreich um nicht den Kontakt mit der Materie zu verlieren. Es gibt schon zuviel Projektleiter die Zeitpläne aufstellen oder überhaupt zu wissen, worüber sie da eigentlich reden.

One thought on “Sollen Projektleiter programmieren?

  • Great Gonzo sagt:

    Es spricht außer zeitlichen Aspekten gar nichts dagegen, in einem Projektteam gleiche Personen mit unterschiedlichen Rollen zu beauftragen:

    Projektleiter können auch Tester sein
    Entwickler auch Teilprojektleiter oder Architekten
    Stakeholder können auch Projektleiter sein
    usw.

    Warum sollte also ein Projektleiter nicht auch coden dürfen wenn er es kann? Wichtig ist, dass die Resoourcen im Projektplan entsprechenend berücksichtigt werden (z.b. zu jeweils nur 45% je Teilaufgabe)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.