Star-Trek Gruppierung von Projektleitern Teil 5

Die unterschiedlichen Star-Trek Serien (Raumschiff Enterprise, Next Generation, Voyager, Star Trek: Enterprise) haben nicht nur verschiedene Raumschiffe, sie haben auch verschiedene „Chefs“. Jeder dieser Chefs verkörpert einen unterschiedlichen Types Projektleitung. Hier meine (höchst subjektive) Beschreibung der unterschiedlichen Charakter. Finde deinen persönlichen Star-Trek Projektleitertyp :-)

Benjamin Sisko
Der „Vermittler“. Sisko gehört wieder mal zu den „Projektleitern wider willen“. Ihm ist seine Aufgabe zugeflogen und man kann nicht sagen, dass er sich darum gerissen hat.
Als Projektleiter befindet er sich in der wunderbaren Lage, ein sehr gutes Team um sich zu haben. Dummerweise ist das Team inhaltlich super, aber menschlich problematisch. Der Projektleiter muss höllisch aufpassen, dass die internen Streitereien nicht das Projektergebnis gefärden. Inhaltlich muss er sich um wenig kümmer, dafür hat er ja seine Leute.

Bewertung:
Eine solche Rolle ist für jeden Projektleiter eine Herausforderung, trifft aber eigentlich den Kern des Jobs: Dafür zu sorgen, dass das Team vernünftig arbeiten kann.
Auf der anderen Seite könnte Sisko auch gerne mal selber Hand anlegen.

3 Gedanken zu „Star-Trek Gruppierung von Projektleitern Teil 5

  1. Alex

    Sehr gutes Team, schön und gut, aber eigentlich ist sein Problem als Vermittler doch, dass er es zu vielen Parteien „recht“ machen muss. Ist doch sich auch eine große Herausforderung für Projektleiter, oder?

    Antworten
  2. Great Gonzo

    Benjamin hat leider eines der Horrorprojekte geerbt:

    1) Kein klares Projektziel
    2) Mehr als zwei Stakeholder mit zudem stark divergierenden Interessen
    3) Dauer des Projektes ist nicht terminiert, wird aber auf mehr als zwei Jahre für Phase 1 geschätzt
    4) Sein Projektteam besteht aus Personen, die viel zu stark in ihrer Linienorganisation behaftet sind und zudem unterschiedlichen Unternehmen angehören
    5) Mindestens ein Teilprojektteam hat zwei Subunternehmen beauftragt, die sich aufgrund mangelnder Hierarchieabsprache völlig der Kontrolle des Projektleiters entziehen
    6) Fehlt eigentlich nur noch, dass die Finanzierung nicht sicher gestellt ist

    Fazit: Ein guter Projektleiter kann hier nur erfolgreich werken, wenn er sich auf seine Teilprojektleiter verlassen kann und selbst überwiegend als Mediator arbeitet. Ich würde unbedingt einen Juristen ins Projektteam ziehen und alle wichtigen Entscheidungen schriftlich gegenzeichnen lassen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 7 + 11 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)