Guerilla Projektmanagement

IT Projekte und Zeuch

1000 Fehler in der Projektleitung: 21

Ach, die Entwickler erzählen viel wenn sie Zeit haben.
Yepp, und man sollte auch zuhören.

Vorstände großer Firmen werden ja über den Zustand von IT Projekte so informiert:
Entwickler berichtet an Chef-Entwickler
Chef-Entwickler berichtet an Teilprojektleiter
Teilprojektleiter berichtet an Projektleiter
Projektleiter berichtet an (wenauchimmer)
(werauchimmer) berichtet an Vorstand

Das ist „stille Post“ – lustig aber leider gibt es ein Problem. Lassen wir es ein paar Stufen mehr und weniger sein. Die Wahrheit ist: Auf dem Weg zum Vorstand gehen Informationen verloren. Klar, oft ist das auch gut so. Wenn ein Entwickler freudestrahlend berichtet „durch die Umstellung von DOM auf SAX haben wir das Order-Verify um 30ms beschleunigt“ könnte das den ein oder anderen Chef überfordern.

Auf der anderen Seite ist die Aussage eines Entwickler „die Realität“ und die sollte man nicht ignorieren.

Regel: Höre auf die Entwickler.

Als ich bei einer großen Internetagentur gearbeitet hatte, gab es dort Technik-Projektleiter und Agentur-Projektleiter. Die Agentur-Projektleiter fanden technische Details eher störend. Sie haben die doofen Entwickler eh‘ nicht verstanden und deren gejammer hat die ganze Kreativität kaputt gemacht. Wundert sich jemand, dass die Freunde einige Projekt mit Anlauf in den Sand gesetzt haben?

Anderes Beispiel (aus Projekt 06): Bereichleiter erzählt – entgegen aller Realität – alles sei super und das der doofe Anforderer (in dem Fall ich) keine Ahnung habe. Mittags würde das System installiert. Leider verstand ich mich recht gut mit den Entwicklern (die froh waren auf Anfordererseite einen Projektleiter zu haben der mal selber Software entwickelt hat). Kurz nach der Aussage des Bereichsleiters ruft mich ein Entwickler an: „Du, was soll ich denn jetzt machen? Wir haben doch gar nichts. Mein Chef sagt aber, wir müssen euch was liefern“. Sprich, es war eine politisch motivierte Lieferung unfertiger Software damit der Bereichsleiter beim Vorstand gut aussah. Wenn der Vorstand sich rechtzeitig mal 10 Minuten Zeit für die Entwickler genommen hätte, wäre das dem Projekt sehr zuträglich gewesen (und vermutlich schlecht für den Bereichsleiter).

One thought on “1000 Fehler in der Projektleitung: 21

  • bernd sagt:

    ja hallo sven,

    was macht man, wenn diese kommunikatinsineffizienz vom großen tollen beratungsunternehmen – für das man als freelancer unterwegs ist – selbst verursacht wird und der hinweis, wie es besser gehen könnte, kommentiert wird mit: das geht eben in großprojekten nicht anders…

    kein wille, über die eigenen strukturen und prozesse nachzudenken ist da vorhanden, und die mühen werden in der struktur einfach nach unten gedrückt, soweit, wie es keine separaten budgets mehr gibt – wo die extramühe durch solche ineffizienz eben ein stündchen mehr hier und eins mehr da ist pro mitarbeiter.

    kündigen?
    geht nicht, die zahlen einfach top…

    gruß aus frankfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.