Guerilla Projektmanagement

IT Projekte und Zeuch

Marathonvorbereitung Woche 9

Gut ist:
Ich habe mein gewünschtes Laufgewicht (<82 Kg) schon erreicht.
Schlecht ist:
ich hätte das gerne ohne Magen-Darm Grippe geschafft.

One thought on “Marathonvorbereitung Woche 9

  • Frank Joswig sagt:

    Ich finde, das beste Training für einen Marathon ist immer noch der Halb-Marathon. Bin ich übrigens gestern gelaufen (www.railwayrun.de). Und ich habe für mich klar entschieden: Vollmarathon- nee muss nich sein… Wenn ich mir vorstelle, nach 2 Stunden zu sagen : „So, jetzt das Ganze noch mal!“. Aber ist ja auch mehr eine Kopf-Sache als eine Bein-Sache.

    Übrigens: meine Vorbereitung bestand nur aus einigen 10km-Läufen.

    Und noch übrigens: Beim Lauf gestern sah ich einige Leute, die nach der Methode „Laufen-Gehen-Laufen“ das ganze angegangen sind. Hab sie nicht gefragt, ob ihnen das hilft. Aber es bringt einen selber in einen komischen Motivations-(„ach der kann schon nicht mehr? Ich bin noch super fit“) Demotivations-(„mist, der überholt mich“) Rhytmus.

    3. Übrigens: Laufgewicht 71kg (bei 180cm), und Zeit 2h2min. Am selben Tag Gelenkschmerzen. Heute (day after) leichter Muskelkater, aber keine Gelenkschmerzen mehr.

    Und meine Belohnung: NEUE LAUFSCHUHE. Die alten werden ungereinigt in die Vitrine gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.