Archiv der Kategorie: Multimedia

taz und iPad die 2.

Hier habe ja schon geschrieben, dass man die Digitalausgabe der taz mit Hilfe von Stanza perfekt auf dem iPad lesen kann.
Das Digitale Abo kostet dabei nur 10 EUR (= normaler Preis, wer möchte kann den politischen Preis von 20 EUR zahlen mit deren Hilfe verbilligte Abos ermöglicht werden).

Seit einigen Tagen ist die taz sogar noch einen Schritt weiter gegangen. Täglich wird es die aktuelle taz auch über den iBookstore für 0,99 EUR geben.

In beiden Fällen erhält man die gleiche Ausgabe im Epub_Format. Leider gibt es noch keine Bilder, aber daran wird wohl gearbeitet. Der tägliche Touce-Comic ist natürlich dabei :-)

Hallo? Zeit? FAZ? Süddeutsche? Was ist mit euch?

Pixelpark Flash-Mob am 6.6.

Nicht vergessen, heute ist Pixelpark-Tag

Alle Ex-Pixels (oh, wie hat meine dahem. Freundin den Begriff „Pixel“ gehasst…“) tragen heute Pixelpark-Sachen als „Erkennungszeichen“. Das berühmte 15-100-100 T-Shirt wäre natürlich perfekt.

Treffpunkte gibt es z.B. in Berlin, München, New York. Ich hoffe ja noch, dass jemand heute mit nach Bochum ins Intershop kommt…

iPad und taz

Jajajaja, ich habe mir trotz anfänglicher Zweifel das iPad gekauft und bin absolut begeistert.

Allerdings hatte ich mir vorgestellt, morgens auch die taz auf dem iPad lesen zu können. Die gute Nachricht: Die taz gibt es im epub Format. Nur, wie bekommt man das dann in iBook?

Klar, es ginge über iTunes. Aber das ist doof. Ich will doch nach dem Aufstehen nicht erst synchronisieren müssen. Per Mail geht auch nicht, weil die Datei nicht von iBooks geöffnet werden kann.

Zum Glück gibt es jetzt eine Lösung: Stanza.

Stanza war schon als E-Book App auf dem iPhone erfolgreich. jetzt gibt es Stanza als kostenlose Universal-App auch für das iPad. Und bei Stanza kann man bel. Quellen – also auch den taz Server – angeben.

Damit sind alle meine Zeitschriften auf dem iPad:
Spiegel – check
Brand eins – check
taz – check

Sehr schön.

EP-Netshop offline

Huch, ich sehe gerade, dass eines meiner ersten großen E-Commerce Projekte, der EP-Netshop von ElektronicPartner nach rund 10 Jahren seine Türen geschlossen hat:
http://www.internetworld.de/Nachrichten/E-Commerce/Handel/ElectronicPartner-stellt-Onlineversand-ein-Kunden-sollen-zum-Fachhaendler-gehen-27244.html

Statt dessen gibt es jetzt einen neuen Image-Auftritt.

Schade, aber nicht sehr überraschend. Ich hatte das Gefühl, als ob der Shop schon seit längerer Zeit nicht mehr sonderlich viel Aufmerksamkeit bekommen hatte. Das Konzept war damals, dass es eine möglichst große Verzahnung zwischen Onlineshop und lokalen Händlern geben sollte. Dies hatte wohl anfänglich auch funktioniert.

Spannend ist dies natürlich, da MediaSaturn nach langem Zögern so langsam auf den E-Commerce Zug aufspringen will.

“Ex-Pixel Flash Mob Day” am 6.6.

Erstaunlich. Es ist über 10 Jahre her, dass ich bei Pixelpark in Berlin gearbeitet habe. Und nach nur 2 Jahren war ich eigentlich auch froh, als ich wieder gekündigt habe. Gefühlt waren es keine 2, sondern eher 12 Jahre. Zumindest kommt es mir so vor wenn ich darüber nachdenke, was in der Zeit alles passiert ist.

Nach dieser langen Zeit ist die gefühlte Verbundenheit mit der Firma offensichtlich noch sehr groß. Wobei, es ist weniger die Firma, also denn die Leute mit denen man gemeinsam diese absurde Zeit erlebt hat. Ich durfte in der Zeit eine wirklich grandiose Menschen kennen lernen.

Auf Facebook wird nun für den 6.6.2010 zu einem Ex-Pixelpark-Treffen eingeladen. Hier die Text der Einladung:

6/6/2010 is Ex-Pixel Flashmob day.
This is now an international event.

So far locations have been announced in berlin and munich.
– Spread the word
– Post your location
– Get your old pixelpark company t-shirt (and other memorabilia)

Whereever you might be on 6/6/2010 16:00 ex-pixels are everywhere. Lets have a meeting.

(http://www.facebook.com/home.php#!/event.php?eid=117938804905194)

Für die von uns, die es ins Ruhrgebiet oder Rheinland verschlagen hat: Ich würde das Intershop in Buchum vorschlagen

Mein Wunschzettel

Amazon hat beeindruckend teurer Artikel in seinem Angebot.

Falls mir jemand gerne ein kleines Geschenk machen möchte, dieses nette Schweizer-Messer würde ich schon nehmen:

Und als Motorradfahrer habe ich natürlich immer mein Leatherman dabei. Aber diese Ausführung ist natürlich schick:

Wow, 39.000 EUR ist schon mal ein Wort. Gibt es noch teurere Artikel? Na klar:

Und jetzt mein Spitzenreiter, 80tsd EUR für einen Ausflug ins All:

Ob man das wohl per 1-Click Order bestellen kann? kennt jemand noch Artikel, die teurer sind?

Update:
Ein Spaßvogel hatte wohl mein eine CD-ROM für 3Mrd. Dollar eingestellt. Aber die konnte man nicht wirklich kaufen

Update2:
Man sieht die ganzen schönen Produkte gar nicht im RSS Feed, ich habe die Links mal ergänzt

Kaufbefehl: Welt am Draht

Lange (laaaange) vor Matrix gab es schon einen Film der mit dem Gedanken gespielt hat, unsere Welt sein eine Computersimulation. Der grandiose Film Welt am Draht von Fassbinder.

Ein Team von Computexperten hat per Softwaresimulation eine künstliche Welt erschaffen. Doch je länger das Projekt dauert, desto stärker werden die Zweifel der Wissenschaftler. Was ist eigentlich noch real?

Natürlich merkt man dem Film sein Alter an. Die Geschichte wird aus heutiger Sicht unglaublich langsam erzählt. Die Bilder sind dabei jedoch extrem eindringlich. Auf Grund von Rechtestreitigkeiten wurde der Film lange Zeit nicht auf DVD veröffentlicht. Ich habe ihn nur einmal (auf Empfehlung meines Vaters) vor etlichen Jahren im Fernsehen gesehen und kann mich immer noch an viele Szenen und Dialoge erinnern.

Die Originalgeschichte (Simulacron-3) gibt es leider aktuell nicht als Buch (die Bücher werden gebraucht bis 60EUR gehandelt). Man kann sich aber das Buch für den Kindle herunterladen.

Also: Kaufen, kaufen kaufen

http://www.amazon.de/gp/product/B0030I21J2?ie=UTF8&tag=guerillaproje-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B0030I21J2

Neue iPhone Firmware kennt wieder Tethering

Oh welche Freude.

Seit gestern steht ein neues IPhone Update bereit. IPhone OS 3.1 hatte Internet-Tethering (IPhone als Modem nutzen) für viele Nutzer deaktiviert.

Hatte man sein IPhone im europäischen Ausland (legal) gekauft und keinen T-Mobile Vertrag, konnte man es nicht mehr aktivieren.

Aus welchen Gründen auch immer, hat Apple dies mit dem Update am Dienstag wunderbarerweise wieder aktiviert. Wer also auch sein IPhone mit einem anderen Provider betreibt: Update!

Will ich vielleicht doch ein iPad?

Als das iPad vorgestellt wurde war ich eigentlich der Meinung, ich brauche das nicht. Einige US-Blogger haben geschrieben, dass iPad sei genau das Gerät, was sie ihrer Mutter/Oma kaufen würden. Es sein einfach zu bedienen und würde genau deren Bedarf erfüllen. Sorry Jungs, aber das ist Quatsch. Das iPad kann nur ein Zweitgerät sein. Denn es muss sich mit iTunes synchronisieren. Klar, man kann es auch ohne iTunes nutzen. Aber das iPad ins Spühlwasser fällt, sind alle Daten futsch. Leider hat Apple ja noch kein iPad-WiFi-MobileMe-Sync vorgestellt.

Mittlerweile kann ich mir ein iPad sehr gut in meiner Wohnung vorstellen, nämlich auf meinem Wohnzimmertisch.

Es gibt einige Dinge, die ich mit meinem iPhone mache, wofür es eigentlich gar nicht sonderlich gut geeignet ist. Beispiele:

Schach
Ich habe einen Account bei chess.com und spiele über das iPhone (Fern-)Schach gegen 4-5 Gegner. Das Schachbrett auf dem iPhone ist ok, aber auf 10″ würde es natürlich noch besser aussehen. Mehr noch: Ich habe einige Spiele gegen meine Liebste auf dem iPhone gespielt – in dem wir das iPhone zwischen uns gelegt haben. Das iPad könnte durch eine Größe als richtiges Spielbrett durchgehen.

Neben Schach kann ich mir viele andere Brettspiele vorstellen, die auf dem iPad gut spielbar sind. Vielleicht sollte man einfach mal eine klassische Spielesammlung (Mensch ärger Dich nicht, Halma, Mühle) programmieren. Und zwar so, dass es ein simpler Ersatz für echte Brettspiele wird.

Fernsehzeitung
Eine Fernsehzeitung habe ich mir schon lange nicht mehr gekauft. Ich nutze tvtv.de oder eine der vielen verfügbaren Apps. Hier stößt die kleine Anzeige aber auf sein Grenzen. Gerade, wenn Text und Bilder vermischt werden. Das iPad wäre eine echte Programmzeitschrift

Twitter
Der sonntägliche Tatort macht mit Twitter noch mehr Spaß. Auch das stelle ich mir auf einem iPad nett vor

Surfen und Filme lasse ich mal weg, versteht sich von selber…

Eine andere sehr gute Einsatzmöglichkeit ist z.B. die Haussteuerung. Es gibt mittlerweile bezahlbare Lösungen mit denen man seine Wohnung automatisieren kann. Das ist nicht nur Spielerei. Eine automatische Steuerung von Heizung und Licht (beispielsweise je nach Anwesenheit) spart viel Energie. Es gibt mittlerweile verschiedenste Anbieter die eine Steuerung per iPhone App erlauben. Für diese ist ein iPad natürlich ideal.