Wikipedia und ich

Seit einiger Zeit kriselt es ja gewaltig im deutschen Wikipedia-Wald.

Etwas vereinfacht erklärt streiten sich da gerade ja zwei Lager. Eine Gruppe ist der Meinung, es dürften nur „relevante“ Artikel aufgenommen werden und löscht fleißig verschiedene Artikel während die andere Gruppe anführt, es können nicht angehen, dass eine Minderheit entscheidet, was denn nun wichtig sei und was nicht und die Relevanz würde sich automatisch an den Aufrufzahlen finden.

Auch wenn ich die Argumente der Löschgegner eher verstehe (warum soll man denn überhaupt löschen, gehen die Bits aus?), habe ich das bislang eher nur am Rande verfolgt. Diese Woche aber war ich dann mal selber Betroffener

Vor längerer Zeit habe ich mal anonym ein paar kleinere Fehler in einem (kurzen und eher schlichten) Wikipedia Eintrag über OSS/J berichtigt. Als ich jetzt nach nach diesem Artikel suchen wollte, war er weg. WTF? Offenbar sind Telco-Standards also nicht relevant.

Jetzt wurde ich neugierig. Also habe ich mal den Artikel zu meinem aktuellen Projekt aufgerufen. Und siehe da: Es findet sich ein recht ausführlicher, gut geschriebener Eintrag. An einer Stelle fand ich einen kleinen Fehler. Statt möglicher 4 Optionen ein einer Funktion wurden nur 2 beschrieben. Ok, kein Problem. Also änder ich das eben mal (anonym). Darüber gibt es wenig Diskussion, da die frei verfügbaren Spezifikationen es genau so beschreiben.

Keine 10 Minuten später wurde meine Änderung wieder rückgängig gemacht. Das motiviert mich nicht gerade. Ich denke, ich verstehe das Problem von Wikipedia ein wenig bessern …

Ein Gedanke zu „Wikipedia und ich

  1. Tobias

    Ja, kenne ich. In einem Beitrag über eine Teilhaberin eines Kleinstverlages, die nebenbei 1968 ein Kaufhaus anzündete, war zu lesen, der Verlag habe genau ein Buch herausgegeben. Auf meinem Schreibtisch lagen zwei davon.
    Ich habe mir einen wikipedia-Accout zugelegt und den Eintrag passend abgeändert. Wenn man wollte, hätte man beispielsweise auf der Website der deutschen Nationalbibliothek http://www.d-nb.de/ nachschauen können – da ist der Verlag nebst Publikationen gelistet.
    Aber: Keine 10 Minuten später …
    Natürlich gab’s neben der Rückänderung noch einen oberlehrerhaften Hinweis darauf, daß ich gefälligst Quellen anzugeben hätte, wenn ich was ändere.
    Dennoch (und das läßt mich an das Gute in Wikipedia glauben): Jemand mit offenbar mehr Gewicht hat’s gesehen, recherchiert, auf der Diskussionsseite vermerkt (nebst dem Hinweis, hier sei ein Quellenbeleg nicht zwingend) und in meinem Sinne korrigiert. Die Welt ist doch nicht so schlecht …

    Tobias

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 12 + 12 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)