Tipp: Yep-Shot

Wer viel mit Webseiten arbeitet kennt das Problem, Screen-Shots von „langen“ Web-Seiten zu erstellen. Es gibt dafür einige Tools, aber natürlich hat man es dann nie auf dem Rechner. Solang die Seite nur über eine Bildschirmseite geht, ist es ja kein Problem. Aber für den Fall, dass die Seite scrollt, benötigt man halt etwas mehr, also nur ein Bildschirmfoto.

Yep ist eigentlich eine (Mac) Software, mit der man pdf Dateien verwalten kann (quasi ein iTunes für pdf). Seit dem ich das nutze, habe ich so ziemlich alle meine Unterlagen digitalisiert. Neue Briefe und Anleitungen scanne ich ein und weg damit in den Papierkorb.

Jetzt aber zum Thema. Es gibt ein Browser-Plugin, mit dem man aus einer Web-Seite ein pdf generieren kann. Das ist dafür gedacht, dass man Web-Seiten mit Yep dokumentiert/archiviert.

Dieses Plugin funktioniert natürlich auch hervorragend ohne Yep.

Und hier der Link:
http://www.yepthat.com/installBookmarklet.html

Update:
Ich ziehe den Tipp wieedr zurück. Das Tool ruft den Druck auf. Wenn also eine print.css existiert, ist das Ergebnis anders, als man es erwartet.

Update 2:
Wer mit dem Firefox unterwegs ist, nimmt einfach „Fire-Shot“ – Es gibt immer ein AddOn

2 Gedanken zu „Tipp: Yep-Shot

  1. Markus Hippeli

    Für den Zweck nehme ich üblicherweise Paparazzi. Funktioniert so gut, dass ich seit Ewigkeiten icht über ein anderes Tool nachgedacht habe. Was das nie auf dem Rechner haben angeht: Paparazzi ist Freeware und solange man den Namen noch weiss findet man es binnen Sekunden z.B. bei macupdate.com. Wenn man Screenshots von Webseiten machen will hat man ja typischerweise eine Internetverbindung so dass der Download kein Problem sein dürfte.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 14 + 13 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)