Ich mach’ hier doch eh’ alles alleine

Ich habe 8 Jahre (also mein komplettes Studentenleben) in 3 verschiedenen Wohngemeinschaften verbracht. Was nebenbei bemerkt zeigt, dass man auch gut zurecht kommen kann, wenn man sein Studium nicht in 8 Semestern abschließt – aber das ist ein anderes Thema.

In vielen WGs gibt es das gleiche Phänomen: Jeder ist der Meinung, nur er würde sich einzig und alleine um den Haushalt kümmern. Der Rest der WG lässt die Wohnung im Chaos versinken. Irgendwann sind alle sauer und niemand mehr macht was. Wenn dann langsam 50 Silberfische auf einen Bewohner kommen, passiert mit viel Glück etwas.

Woran das liegt? Relativ einfach: Unterschiedliche Prioritäten (ok, und vielleicht auch noch unterschiedliche Schmutz-Akzeptanz-Level). Wenn ich die Küche sauber mache, achte ich vielleicht darauf, dass der Herd super schön sauber ist. Mein Mitbewohner kommt 10 Minuten später in die Küche, sieht, dass der Kühlschrank eher dreckig ist, wird total sauer und übersieht den wunderbaren Kühlschrank.

Der Gag dabei ist: Eigentlich ergänzt sich das ja super. Ich konzentriere mich auf den Herd, mein Mitbewohner auf den Kühlschrank und die komplette Küche glänzt.

(So lieber Leser. Du fragst Du sicher, wie ich jetzt den Schwenk auf Projektmanagement hinbekommen will. Na, so:)

Bei Großprojekten kann man manchmal ähnliche Dinge erleben. Es gibt mehrere Teilprojektleiter mit unterschiedlichen „Prioritäten“. Ein Projektleiter hält Anforderungsmanagement für extrem wichtig, der andere findet, dass es doch total egal ist, was in der Entwicklungsphase passiert, hauptsache die Testphase ist perfekt. Das Ergebnis ist dann wie bei der WG: beide Projektleiter halten den jeweile Anderen für einen Vollhorst, weil der keine Ahnung von Projektmanagement hat.

Es gibt dabei unerschöpfliche Möglichkeiten, Streit zu suchen. Pragmatiker vs. Visionär, Controler & Macher usw. usw.

Auch hier hilft es, zum Projektstart (!) einfach mal abzugleichen, wer denn welche Stärken und Schwächen hat. Warum sollten Teilprojektleiter denn zwingend aneinander vorbei arbeiten. Man kann sich schließlich auch ergänzen.

Das klappt leider nicht von alleine. Solche Prozesse können nur durch die Gesamtprojektleitung angestoßen werden. Auc hier gilt: Der Fisch… ähm.. das Projekt stinkt vom Kopf…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 9 + 10 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)