Amoklauf und Medikamente

Ich habe keine Ahnung, ob diese Behauptung stimmt, aber das lässt sich ja überprüfen:

Alle Jugendlichen die in den letzten 10 Jahre in Amerika Amok gelaufen sind, wurden mit Psychopharmaka behandelt, hauptsächlich Antidepressiva.

Das Zitat findet man hier: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/03/es-sind-die-medikamente-und-nicht-die.html

Eine Auflistung: http://www.ssristories.com/index.php

Komisch, darüber findet man nichts in den Massenmedien.

(via)

Ein Gedanke zu „Amoklauf und Medikamente

  1. Patrix

    Wobei das jetzt in etwa gleich aussagekräftig ist wie „Auf den PCs aller Jugendlichen, die […], wurden Killerspiele gefunden“. Interessant(er) ist die Frage wieso diese Jugendliche überhaupt in die Lage kommen, Psychopharmaka verschrieben zu bekommen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 12 + 8 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)