Projekt P: Los geht’s

Es wird mal wieder Zeit für ein neues Projekt. Diesmal gibt es einige Besonderheiten. Normalerweile arbeite ich ja als freier Berater meistens als Projektleiter beim Kunden vor Ort. Diesmal erstelle ich für den Kunden die komplette Applikation (natürlich in Ruby on Rails) selber und arbeite im Home Office. Damit bin ich zum ersten Mal seit über 7 Jahren fast täglich zuhause.

Nach der Web-Lernbox ist das damit mein zweites RoR Projekt. Diesmal allerdings in groß …

Würde ich das Projekt klassisch kalkulieren (z.B. als J2EE Anwendung mit einem entsprechenden Team), käme ich auf Kosten von ca. 150.000 EUR Kosten. Mein Ziel ist es, das ganze für ca. 50.000 EUR zu schaffen (dabei setze ich meinen normalen Tagespreis an). Allerdings bekommen ich das Geld nicht, sondern werde mich später am Ergebnis beteiligen – aber das ist eine andere Geschichte und die soll ein anderes Mal erzählt werden.

In den nächsten Wochen wird es hier also in lockerer Folge meine Erfahrungen bei der Entwicklung einer größeren Anwendung mit Ruby On Rails geben.

Möge die Übung gelingen.

Ein Gedanke zu „Projekt P: Los geht’s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 8 + 2 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)