Guerilla Projektmanagement

IT Projekte und Zeuch

Anruf von Xing

Ich hatte gerade einen sehr netten und informativen Anruf von Xing.

Meine Gesprächspartnerin sagte mir, sie habe meine Mails und Blogeinträge gelesen und die 1. Antwort des Supports sei ohne Frage Quatsch gewesen. Auch die 2. Antwort hätte wohl besser ausfallen können.

Tatsächlich habe es kurzfristig einen Bug gegeben schon etwas länger behoben sei (vor meiner Mail) – die Details hat sie mir auch erläutert, auf die gehe ich aber hier nicht ein. Dummerweise hat dies dazu geführt, dass die Suchmaschinen bei einigen Profilen zu viele Daten aufgenommen haben. Man habe die Suchmaschinenbetreiber schon aufgefordert, den Index zu erneuern, dies sei aber nicht schnell genug geschehen.

Man hat diese Information nicht sofort nach außen gegeben, um niemanden zu animieren. Das man auf meine Anfrage so schlecht reagiert habe, sei für Xing ärgerlich und sicherlich nicht so geplant gewesen.

Ich habe mir die Sache nochmal selber angeschaut und kann es nachvollziehen. Der Bug wurde offenbar relativ schnell behoben und hat nur einige Profile betroffen. Schlimmer wäre es gewesen, wenn man plötzlich alle Profile mit nicht freigegebenen Daten bei Xing gefunden hätte.

Jetzt kann man natürlich lange und intensiv darüber streiten, wann man Sicherheitslücken wie in welcher Form veröffentlicht. Bei diesem Bug hätte ich vermutlich auch darauf gehofft, dass es niemand merkt …

Die Art, wie Xing damit jetzt umgegangen ist, finde ich auf jeden Fall gut.

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere