Guerilla Projektmanagement

IT Projekte und Zeuch

Die modernen Terroristen haben gewonnen

Deutschland in den 70’ern. Die 1. Generation der RAF hat ein Ziel: Sie wollen beweisen, dass die BRD in ihrem inneren ein faschistischer Staat ist. An seine Grenzen gebracht wird der Staat seinen demokratischen Deckmantel abwerfen. Nun, dieses Kapitel ist zum Glück vorbei und die RAF hat sich längst aufgelöst.

Die Welt im 21. Jahrhundert. Islamistische Terroristen haben ein Ziel: Sie wollen den finalen Krieg zwischen „Islam“ und den Ungläubigen entfachen aus dem sie als Sieger hervorgehen. Wobei natürlich jeder, der sich auch nur 5 Minuten mit dem Islam auseinandersetzt schnell erkennt, dass dieser „Islam“ mit dem eigentlichen Islam soviel zu tun hat, wie das Christentum mit den Kreuzzügen…

Einschub: Englische Touristen auf dem Rückflug von Malaga zwingen zwei asiatische Mitreisende zum Aussteigen. Sie haben sich angeblich auf Arabisch unterhalten.

Die Terroristen wollen einen Keil zwischen Gruppen treiben, die eigentlich auf der gleichen Seite stehen. Sie wollen Angst erzeugen. Wir sollen uns nicht sicher fühlen. Nie, nirgends.

Einschub: Ein Reisender am Münchner Flughafen sagt bei der Kontrolle aus Scherz, natürlich habe er Bomben dabei. Die Reise ist für ihn vorbei.

Wir sollen niemanden Vertrauen. Und aus dieser Bedrohungslage heraus werden wir aggresiv werden und selber zum Angreifer. Die Terroristen geben der Spirale der Gewalt einen Schubs – den Rest erledigen wir schon selber.

Einschub: In Koblenz koppelt ein SEK einen Zugabteil ab. Ein Reisender aus Brasilien hat seinen Koffer ins Abteil gestellt, Fotos geschossen und ist aus dem Abteil gegangen. Mitreisende verständigten die Polizei

Sehen wir der Wahrheit ins Auge: Sie haben gewonnen! Ohne Wenn und Aber, ohne Polemik. Der Terror hat sein Ziel erreicht. Schon heute werden wir in einem Maße überwacht, welches sich die meisten Leute lieber nicht vorstellen wollen. Und es geht weiter: Mehr Videoüberwachung bitte! Nutzung der Mautbrücken zur Personenkontrolle. Positionsortung per Handy-Zelle. Sehr gut, dass Handys bald GPS-Chips haben.

Und: Wir wollen es so. Wir haben Angst und wir tauschen unsere Freiheit gegen Sicherheit – zumindest glauben wir das. Und wehe, man ist nicht dafür. Wer nichts verbrochen hat, hat nichts zu verbergen. Wer also seine Freiheit vorzieht, hat etwas zu verbergen. In dieser Hinsicht haben wir in meinen Augen versagt.

Haben wir politisch ein Mittel dagegen? USA und Europa bekleckern sich nicht gerade mit Ruhm. Afghanistan, Irak, Libanon sind keine Mut machenden Beispiele für Frieden stiftende Maßnahmen. Verständigung sieht anders aus. Nur gut, dass der Iran noch nicht auf der Liste auftaucht. Dann würden wir echte Probleme bekommen.

Wir brauchen Signale. Wir müssen ganz klar ein Zeichen setzen das da lautet: Ihr Terroristen werdet unsere Lebensweise nicht beeinflussen. Wir kennen die Preis der Freiheit und wir gehen das Risiko bewusst ein. Ihr bekommt und nicht klein. Das würde die Terroristen entmutigen. Warum sollen sie Selbstmordanschläge verüben, wenn es (außer schrecklichen Toten) nichts bringt?

Wenn aber die Terrorlisten sehen, dass sie Erfolg haben. Dass sie uns Angst machen. Dass sie uns zwingen, unsere
Freiheit aufzugeben. Dass sie und dazu bringen, Misstrauisch gegen alle Fremden zu sein. Das sie und zwingen den Überwachungsstaat einzuführen. Dann, nun dann ermutigen wir sie weiter zumachen!

Und was mich wirklich ärgert: In dem die Politiker uns Angst machen, machen Sie dadurch den Terroristen Mut!

Just My $0.02

One thought on “Die modernen Terroristen haben gewonnen

  • Nicolas Kübler sagt:

    In der Anarchie hat man die größte Freiheit, allerdings keine Sicherheit. In einem totalitären Staat hat man die Sicherheit – wenn man das so nennen mag – aber keine Freiheit.

    Freiheit und Sicherheit zugleich ginge nur, wenn die Menschen wirklich dafür kämpfen würde. Man spricht heute von glorreichen Revolutionen, wie den amerik. Unabhängigkeitskrieg, die franz. Revolution, etc.

    Es leben 6 Milliarden Menschen auf der Welt und es werden immer mehr…dabei wird die Kluft immer größer. Der fanatische Teil des Islam gleicht der Kirche im 15 JH – Meinungsfreiheit … fehltgeschlagen!

    Man muss sich mal die Nachrichten ansehen, je nach TV Kanal und Blatt unterscheidet sich das sehr, wie viel Terror „verbreitet“ wird. Ich glaube den Politikern ist das teilweise sogar recht, da kann man gut von Themen wie Steuererhöhungen und ähnlichem ablenken.

    Klar kann man durch das Mautsystem jemand nachverfolgen und wenn es nur dazu einmalig eingesetzt werden würde, spräche auch noch nicht unbedingt etwas dagegen. Das Problem ist, dass was einmal erlaubt wird, wird wieder erlaubt und der Missbrauch steigt auch. Ich habe erst vor kurzem gelesen, wie hart Mitarbeiter vom Finanzmarkt vorgehen, lieber zuviel verdächtigen als zu wenig, egal ob jemand dabei zu Schaden kommt oder seine Existenz/Ruf verliert.

    Die Welt von heute ist schrecklich, ich bin nicht für Krieg. Aber ich glaube durch unsere vergangenen Kriege sind wir zu stark gegen jeden Krieg. Man sollte aber auch immer die andere Seite sehen, z.B. wie der reiche Westen (inklusive Deutschland) ärmere Länder ausbeutet – ohne Armut kein Reichtum! Die Frage ist ja immer, wer ist im Recht – sind wir das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 11 + 11 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)