Guerilla Projektmanagement

IT Projekte und Zeuch

1000 Fehler in der Projektleitung: 19

„Ich glaube auch nicht, dass es klappen wird. Aber der Vorstand will es halt.“
Es ist doch erstaunlich. Eigentlich sollte man denken, dass Leute in Vorstandspositionen nicht dorthin gekommen sind, weil sie hinlose Deppen sind. Trotzdem behandeln 80% der Mitarbeiter im mittleren Management so, als ob sie es seien. Wenn es nachvollziehbare Gründe gegen einen Zeitplan gibt, kann das auch ein Vorstand verstehen.

Die Geschichte läuft dabei immer gleich: will Projekt X in einer unmöglichen Zeit abgeschlossen sehen. äußert leise Zweifel und bekommt sofort einen Anschiss für sein Zaudern. Also wird das Projekt gestartet. Natürlich scheitert das Projekt. Selbstverständlich bekommt dafür vom Vorstand die Schuld zugeschoben.
Variante 1: weiß auch, dass das Projekt nix wird, kann die Schuld aber in die Schuhe schieben.

Eigentlich könnte man sagen, da haben sich Zwei gesucht und gefunden: Vorstände hören nicht zu und mittlere Manager sind Angsthasen.

Vermutlich ist das nur das Ergebnis einer unglücklichen Entwicklung. Der Manager hat einige Male gezaudert und das Projekt wurde trotzdem irgendwie ein Erfolg. Irgendwann hält der Vorstand seine Einwände für „das übliche“ Gejammer und gibt nicht besonders viel auf das Geschwätz.

Das lustige bei der Geschichte: Gute Führungspersönlichkeiten sind oftmals richtig glücklich wenn sich endlich mal wieder jemand traut, ihnen die Wahrheit zu sagen. Sie werden oftmals in einer künstlichen Scheinwelt gehalten die ihnen ihre Führungsaufgabe sehr schwer macht. Ein wenig Wahrheit kann da nur helfen (oder anders ausgedrück: das Märchen von des Kaisers neuen Kleidern ist auch heute noch aktuell).

Ok, es gibt genug Vorstände und Firmenchefs die tatsächlich nicht zuhören können oder wollen (unter solchen Leuten habe ich auch ein paar Jahre gelitten). Aber das erledigt sich – leider – meist von selber: solche Firmen gehen pleite…

2 thoughts on “1000 Fehler in der Projektleitung: 19

  • Robert Boulanger sagt:

    An dieser Stelle mal ein Dankeschön für dieses absolut kurzweilige und wahrhaft aus dem (Projekt) – Leben gegriffene Blog.

    Nachdem ich nun ein paar Stunden mit dem Lesen hier vereiert habe, ärgere ich mich zwar, dass es schon so spät ist (und natürlich wieder was liegengeblieben ist dadurch), denke aber, ich konnte ein paar ziemlich gute Sachen mitnehmen was allemal einen nicht zu unterschätzenden Gewinn bringt.

  • thilde sagt:

    Ich schliesse mich meinem Vorredner vorbehaltlos an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 4 + 2 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)