Guerilla Projektmanagement

IT Projekte und Zeuch

Erste Hochrechnungen der Wahl

Wow, na werden sich die Meinungsforscher aber umschauen. Mit dem Ergebnis haben wohl die Wenigsten gerechnet. SPD liegt „nur“ 2 Prozentpunkte hinter der CDU. Das ist für Merkel der GAU. Nicht nur, dass sie als Kanzlerin eh‘ schon Koch, Merz und Wulf im Nacken gehabt hätte, nein, jetzt würde sie in der großen Koalition auch noch einen Partner haben, den man schlechterdings als Juniorpartner bezeichnen kann.
Und nu‘?
Rot-Grün scheidet ebenso wie Schwarz-Gelb aus.
Rot-Rot-Grün scheidet aus. Nicht, weil die SPD etwas gegen die PDS hätte, aber Schröder würde es Lafontaine niemals gönnen das Schröder ihm seine Macht verdankt.
Blieben also Ampel-Koalition, große Koalition und Neuwahl. FDP und Grüne unterscheiden sich in sovielen Punkten, das würde hart werden. Außerdem würde Fischer Gerhard wohl kaum das Außenministerium überlassen.
Ergo: Es gibt eine kurzlebige große Koalition. Denn: Nach ca. 2 Jahren wird Merkel das von den eigenen Leuten niedergestreckt werden.
Es bleibt spannend.
Wie auch immer es weiter geht, einen Vorteil hat die Geschichte gehabt: ich habe das Gefühl, dass sich jetzt viel mehr Menschen für Politik interessieren, also noch vor ein paar Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 15 + 5 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)